zur Startseite
Ausstellungen / Museum Landesmuseum für Vorgeschichte Halle (Saale), Richard-Wagner-Str. 9
Bildung / Weiterbildung Werkleitz Gesellschaft e.V.
Mi, 12.4.2023, 10:00 Uhr
Bildung / Galerie Künstlerhaus Hohenossig Krostitz OT Hohenossig, Roter Weg 5
Bildung / Museum Studiensammlung der Universität Leipzig Leipzig, Ritterstraße 26
Bildung / Bücherei/Bibliothek Bibliotheca Albertina Leipzig, Beethovenstr. 6
Bildung | Führung

Vom echten und vom falschen Händel-Haus

Händel-Festspiele Halle

Eine Baugeschichtsführung mit Karl Altenburg (Stiftung Händel-Haus) Das Händel-Haus, mitten im Zentrum von Halle gelegen, zählt zu den bekanntesten Gebäuden der Stadt. Dies liegt ohne Zweifel auch an seinem eindrücklichen Äußeren: der markanten Fassade, dem aufragenden Mansarddach und dem idyllischen Innenhof. Die wechselvolle Geschichte des Gebäudekomplexes ist kaum noch zu erahnen und gilt es näher zu beleuchten. Museumsmitarbeiter Karl Altenburg will versuchen, etwas Licht in das Dunkel der Baugeschichte des Händel-Hauses zu bringen. Ticket Preise: 8 € (Teilnehmerzahl begrenzt)
Bildung | Führung

Historische Musikinstrumente aus vier Jahrhunderten

Händel-Festspiele Halle

Führung mit Anspiel ausgewählter Tasteninstrumente durch die Dauerausstellung „Historische Musikinstrumente“: Christiane Barth (Stiftung Händel-Haus) Ticket Preise: 8 € (Teilnehmerzahl begrenzt)
Bildung | Konferenz

Politik der Oper - Händels Opernakademien 1719 bis 1737

Händel-Festspiele Halle

Die Internationale Wissenschaftliche Konferenz zu den Händel-Festspielen 2023 möchte die politischen Dimensionen der Akademien Händels, aber auch ihre Voraussetzungen und Folgen, ebenso ausloten wie zu Vergleichen mit früheren und späteren Institutionalisierungsformen der Kunstform Oper einladen. Nicht zuletzt soll es auch um eine kritische Aktualisierung der historischen Befunde vor dem Hintergrund der heutigen Situation der Opernhäuser gehen. Zu Beginn der Veranstaltung wird der Internationale Händel-Forschungspreis 2023 verliehen. Veranstalter: Institut für Musik, Medien- und Sprechwissenschaften, Abteilung Musikwissenschaft, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg gemeinsam mit der Stiftung Händel-Haus und der Georg-Friedrich-Händel-Gesellschaft e. V. freier Eintritt
Bildung | Vortrag

Streit um die Oper - Von Händel bis heute

Händel-Festspiele Halle

freier Eintritt freie Platzwahl
Bildung | Vortrag

Werner Tübke und das Rechenzentrum

Kustodie Kunstsammlung der Universität Leipzig

Vortrag und Gesprächsrunde mit Zeitzeugen am 26. Januar im Rahmen der Ausstellung „Quantensprünge − Von Leibniz zu Qubits" In Werner Tübkes Gemälde „Arbeiterklasse und Intelligenz“ (1970 – 73) nimmt das Rechenzentrum der Universität in der Gesamtkomposition einen zentralen Platz ein. In hellen Tönen repräsentiert es den Bereich Forschung. Im Vorfeld führte Tübke umfangreiche Recherchen durch und schuf zahlreiche Vorstudien. Einen Arbeitsschwerpunkt bildeten Skizzen von Mitarbeitern der Universität, deren Porträts in das Wandgemälde eingingen. Im ersten Teil der Veranstaltung erläutert Prof. Dr. Rudolf Hiller von Gaertringen in einem Vortrag die Entstehung des Gemäldes. Die Darstellung des Rechenzentrums im Wandgemälde von Werner Tübke wollen wir zum Anlass nehmen, im zweiten Teil der Veranstaltung mit Ehemaligen ins Gespräch zu kommen. Wie kamen Sie in den 1970er Jahren an die Sektion Rechentechnik und Datenverarbeitung am Organisations- und Rechenzentrum (ORZ) der Karl-Marx-Universität? Wie war Ihr Arbeitsalltag an der Einrichtung? Welche Erwartungen und Vorstellungen hatten Sie zu zukünftigen Entwicklungen? In einem Podiumsgespräch sollen Erinnerungen über diese Zeit ausgetauscht werden. Zeitzeugen berichten auf dem Podium von ihren Erfahrungen und damaligen Erwartungen. Das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen.
Bildung | Kurs

Creative Afterwork - Upcycling einmal anders

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Workshop Starten Sie mit Laura Hesse in einen kreativen Feierabend: Im Fokus steht dabei die Färbetechnik Shibori, die in Japan zur Herstellung von Kimonos verwendet wird. Im Workshop könnten Sie diese Färbetechnik mit Indigo an Stoffen ausprobieren. Teilnahmegebühr: 6/4,50€
Bildung | Kurs

Bonvenon - Spielräume

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Workshops / Offenes Handarbeitsatelier Sie wollten schon immer stricken lernen oder Ihre Kleidung selbst reparieren? Im offenen Handarbeitsatelier können Interessierte Handarbeitstechniken erlernen und sich an der Nähmaschine probieren. In unserem ersten gemeinsamen Projekt stellen wir wärmende Kleidung für die kalte Jahreszeit her, die anschließend gespendet wird. Vorwissen ist nicht nötig.
Bildung | Vortrag

Zu Gast im GRASSI: Geographische Gesellschaft zu Leipzig

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Vorträge & Tagungen Die Verbindung zwischen Umwelt- und „Heimatschutz“ ist zentraler Bestandteil rechter Ideologien. In seinem Vortrag deckt Historiker Nils Franke Zusammenhänge, Hintergründe und Denkfiguren auf. Teilnahmegebühr: 5€/ Mitglieder frei
Bildung | Führung

Museumstour

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

ZusammenZeit: Mit Baby im Museum Besuchen Sie gemeinsam mit unserem Tourguide Marina und ihrem Kleinkind die Ausstellung. Die Tour richtet sich speziell an Eltern und Großeltern mit Babys und Kleinkindern.
Bildung | Führung

Dialogischer Tandemrundgang in deutscher und arabischer Sprache

Museum für Völkerkunde Dresden

Dialog unter Gästen – Das Damaskuszimmer lädt ein Teilnahmegebühr: kostenfrei
Bildung | Kurs

Comica-Workshop

Völkerkundemuseum Herrnhut

Comic trifft Geschichte Die Schüler*innen erstellen ein Comic: Ideen dafür liefert unsere Dauerausstellung. Mit Anmeldung unter Telefon: 0351 4914 4264 / ab Klasse 5 Internationales Begegnungszentrum Ostritz St. Marienthal
Bildung | Führung

Öffentliche Führung:
Perspektivwechsel im Museum: Schlaglichter der Herrnhuter Mission

Völkerkundemuseum Herrnhut

mit Johanna Funke Mit Anmeldung unter Telefon: 0351 4914 4264
Bildung | Kurs

Theaterworkshop: Vier-Farben-Land mit Tom Quaas

Völkerkundemuseum Herrnhut

Tom Quaas, Schauspieler und Regisseur, Meißen Ein Theaterstück über Vielfalt und Toleranz nach einer Geschichte von Gina Ruck-Pauquèt aufgeführt von Menschen mit Handicap. Im Vier-Farben Land ist alles von nur einer Farbe: Rot, Gelb, Grün oder Blau. Und so leben die roten, gelben, grünen oder blauen Menschen in jeweils roten, gelben, grünen oder blauen Vierteln und nutzen nur rote, gelbe, grüne oder blaue Gegenstände. Nur der Junge Erbs behält und liebt alle Farben. Und langsam beginnen die Menschen zu erkennen, wie schön eine bunte Welt ist. Mit Anmeldung unter Telefon: 0351 4914 4264
Bildung | Vortrag

The special view - Vortrag von Dr. Jan Hüsgen, Deutsches Zentrum für Kulturgutverluste

Völkerkundemuseum Herrnhut

Missionarisches „Sammeln“ im kolonialen Kontext Missionsgesellschaften waren wie andere Akteure in den deutschen Kolonien am Sammeln ethnologischer Objekte beteiligt, indem sie etwa die Anfragen ethnologischer Sammlungen unterstützten, oder für eigene Museen Objekte erwarben. In der öffentlichen Wahrnehmung dominiert dabei immer noch das Bild der Missionare als Vertreter eines „sanften“ Kolonialismus, die teilweise das brutale Vorgehen der Kolonialmächte gegen die lokale Bevölkerung kritisierten. Doch greift diese Charakterisierung zu kurz. Betrachtet man die Erwerbsstrategien ethnologischer Objekte durch Missionar*innen genauer, so wird deutlich, dass diese nicht alle als Geschenke der Konvertiten in die Sammlungen gelangten, sondern teilweise auch als Ergebnis der brutalen Vernichtung und Plünderung lokaler Religionen.
Bildung | Führung

An der Nase geführt - Die Ausstellung als Cartoon

Völkerkundemuseum Herrnhut

Begleitprogramm zur Sonderausstellung "300 Jahre Herrnhut" Ausstellungsrundgang mit Cartoon-Zeichner Kümmel, der Euren Besuch auf seine Weise zeichnerisch festhält. Mit Anmeldung unter Telefon: 0351 4914 4264
Bildung | Führung

Öffentliche Führung:
Was geht uns die Arktis an?

Völkerkundemuseum Herrnhut

mit Silke Piwko Mit Anmeldung unter Telefon: 0351 4914 4264
Bildung | Führung

Öffentliche Führung mit Johanna Funke

Völkerkundemuseum Herrnhut

Im Land der vielen Wasser - Menschen in Surinam Mit Anmeldung unter Telefon: 0351 4914 4264
Bildung | Kurs

Einfach Gewickelt - Wege vom Stoff zum Kleid

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Upcycling mit zwei linken Händen? Kein Problem, denn seit Jahrhunderten trugen Menschen Kleidung ohne einen einzigen Stich zu setzen. Die Studierende der Museologie, Luise Körber, führt durch weltweite Modekulturen und zu den Ursprüngen von Kleidung und Schneiderei Teilnahmegebühr: Eintrittsfreier Mittwoch
Bildung | Kurs

Young Museum

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Werde Teil des YOUNG MUSEUM Teams. Gemeinsam entwickeln wir neue Ideen für das Museum. Welche Themen bewegen Euch und sollen einen Platz im Museum bekommen? Teilnahmegebühr: Frei
Bildung | Kurs

Creative Afterwork-Upcycling einmal anders

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Starten Sie mit Laura Hesse in einen kreativen Feierabend: Im Fokus steht dabei die Färbetechnik Shibori, die in Japan zur Herstellung von Kimonos verwendet wird. Im Workshop könnten Sie diese Färbetechnik mit Indigo an Stoffen ausprobieren. Teilnahmegebühr: 6 / 4,50€

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.